Bierdeckel

Placeholder
‹ zurück

Gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts. Ursprünglich waren sie tatsächlich als Deckel gedacht, die auf das Glas oder den Krug gelegt werden sollten, um das Bier frisch zu halten. Die Bieruntersetzer waren zu jener Zeit aus Filz; bedruckte Bieruntersetzer aus Pappe oder Karton gibt es erst seit 1906. Seither haben sie eine stürmische Entwicklung genommen. Wie sich denken lässt, sind Bierdeckel längst zu einem begehrten Sammlerobjekt geworden.

Back-To-Top