Geschmacksstabilität

Placeholder
‹ zurück

Die Eigenschaft eines Bieres, die beim Abfüllen vorhandene geschmackliche Qualität bis zum Verbrauch unverändert zu erhalten. Hauptsächliche Geschmacksveränderungen sind das Zerfallen der ursprünglichen Harmonie und verschiedene Alterungsnoten. Bei der DLG-Qualitätsprüfung wird die Geschmacksstabilität durch das Prüfen von zwei unterschiedlich alten Proben des gleichen Bieres festgestellt.

Back-To-Top