Hefe untergärig

Placeholder
‹ zurück

Die untergärige Hefe (saccharomyces carlsbergensis) gärt bei 5-10 °C. Die Hefe bildet bei der Vermehrung immer nur Mutter- und Tochterzelle und sinkt am Ende der Gärung zu Boden, daher untergärig. Die Gärung dauert hier aufgrund der niedrigeren Temperaturen 6-7 Tage. Die untergärig erzeugten Biere sind im Aroma weniger fruchtig und intensiv. Klassische untergärige Biere sind Pils, Märzen, Export, Lager, aber auch das österreichische Spezialbier.

Back-To-Top