Untergärig

‹ zurück

Untergärige Biere benötigen beim Gären niedrige Temperaturen (bis 12°C). Nach dem Gären setzt sich die Hefe auf dem Gefäßboden ab, daher der Name.
Beispiele: Pils, Märzen

Back-To-Top