Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung wird in 3 Modulen à 2 Tagen durchgeführt.
3 Kurstage finden in der Mohrenbrauerei Dornbirn und
3 Kurstage in der Handwerksbrauerei Egg statt

 

Erlebniswelt Mohren Bierseminare
‹ zurück

Lerninhalte

Sämtliche Lehrinhalte werden vom Verband der Brauereien in Österreich vorgegeben und überprüft.

  • Bier und Gesundheit
  • Das deutsche „Reinheitsgebot“ und der österreichische „Bier-Codex“
  • Bierherstellung und Rohstoffe
  • Bier brauen und abfüllen (inklusive einem ganzen Brautag als spezielles Erlebnis!)
  • Schank- und Zapftechnik inkl. den gesetzlichen Bestimmungen
  • Österreichische und internationale Bierstile
  • Bier-Sensorik
  • Bierpräsentation (richtiges Glas, Glaspflege, Trinktemperatur, Bierkarte)
  • Kochen mit Bier, Bier und Speisen („Korrespondenzen“)

Die Prüfung

Die Prüfung bzw. die Prüfungsgebühr werden vom Verband der Brauereien in Österreich vorgegeben und abgenommen. Prüfer werden ebenfalls vom Verband bestimmt.

Schriftliche Prüfung:
Aus einem Fragenpool von 240 Fragen werden 24 Fragen gezogen. Für die Beantwortung sind 45 Minuten vorgesehen.

Blindverkostung Bier:
Der Teilnehmer muss 8 Bierstile benennen und zuordnen können. 

Mündliche Prüfung:
Hier wird die richtige Zapftechnik des Teilnehmers überprüft. Zusätzlich wird eine in Hausarbeit angefertigte Bierkarte präsentiert. Darin vorgeschlagene Biere werden erklärt und passende Speisenempfehlungen müssen abgegeben werden. In einem 15-30 minütigem Interview werden sämtliche Inhalte des Kurses abgefragt. 

Abschluss

  • Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung "Biersommelier",
  • Berechtigung zur Führung des Biersommelier-Zeichens,
  • Zertifikat 
Back-To-Top